Agiles Arbeiten

Wie agil wollen «Digital Natives» arbeiten?

Unsere Arbeitswelt wandelt sich grundlegend. Ehemals starre Strukturen wurden zugunsten der Flexibilisierung aufgebrochen. Mit dem agilen Arbeiten dynamisiert sich unsere Arbeitswelt nun vollständig. Jeder Mitarbeitende ist gefordert, sich ganz am Kundennutzen zu orientieren, viel schneller auf veränderte Anforderungen zu reagieren, sich dabei viel beweglicher zu zeigen und erforderliche Veränderungen engagiert anzugehen.

Sieben Trends neuer Arbeitsformen

Was heisst diese dauerhafte Dynamisierung der Arbeit konkret? Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart untersuchte anhand einer Studie, welche Trends den Wandel hin zur agilen Arbeitswelt symbolisieren und hat dabei folgende Punkte herauskristallisiert:

Trend 1: Am Wettbewerb orientieren
Trend 2: Wechselnde Aufgaben bewältigen
Trend 3: International arbeiten
Trend 4: Bedarfsorientiert Präsenz zeigen
Trend 5: Stetig neues Wissen erwerben
Trend 6: In selbstorganisierten Teams arbeiten
Trend 7: In atypischen Vertragsverhältnissen arbeiten

«Digital Natives» sagen mehrheitlich Ja zum agilen Arbeiten

Und wie steht die junge Generation, die «Digital Natives», diesen neuen Arbeitstrends gegenüber? Das Fraunhofer IAO hat diese Frage aktuell untersucht; deutschlandweit wurden 1‘400 Studierende befragt. Die Auswertung lässt folgenden Schluss zu: Die «Digital Natives» sind mit überzeugenden Mehrheiten bereit, den neuen Arbeitstrends zu folgen – aber nur bis zu einer gewissen Grenze. Welche Trends von der jungen Generation positiv aufgenommen werden und welche eher auf Kritik stossen, wird im Management-Summary und der 40-seitigen Studie umfassend dargelegt – beides downloadbar auf der Website des Instituts.

Zur Website des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation
Zur Website des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation